Permanent-Make-up

In puncto Permanent Make-up hat sich viel getan. Es wurden neue Methoden entwickelt, mit denen sehr natürlich aussehende Ergebnisse erzielt werden. Permanent Make-up (kurz: PMU)unterscheidet sich von der handelsüblichen Kosmetik, weil es nicht nur oberflächlich aufgetragen,sondern in die oberste Hautschicht, in die sogenannte Epidermis, eingebracht wird. Die kleinen Farbpartikel werden nie weiter als 0,8 bis 1,4 Millimeter unter die Haut gestochen. Permanent Make-up hat eine durchschnittliche Lebensdauer von zwei bis fünf Jahren Am häufigsten wird dauerhaftes Make-up im Gesicht angewandt:
In erster Linie sollen damit Augenbrauen, Augen und Lippen verschönert und in die perfekte Form gebracht werden.
Es kommt aber auch im medizinischen Bereich zum Einsatz.

Foto einer Frau, bei einer Permanent Make-up Behandlung der Lippen

Permanent Make-up Augenbrauen
Augenbrauen sind der Rahmen unseres Gesichts und verleihen ihm Kontur. Selbst unsere Ausstrahlung können sie beeinflussen: Mit dem richtigen Schwung in den Brauen, der unsere Augen öffnet, sehen wir wacher und jugendlicher aus.Zwar nicht für immer, aber immerhin für die nächsten ein bis zwei Jahre kann Permanent Make-up diesen Wunsch erfüllen. Besonders natürlich wirkt das Ergebnis, wenn man sich Härchenzeichnung und/oder Ombré Eyebrowes machen lässt.

Permanenter Lidstrich am Oberlid
Ein Lidstrich über den Wimpern kann für einen starken, offenen Blick sorgen und unsere Augen optisch vergrößern. Diesen Effekt wollen viele Frauen nicht missen, weshalb sie täglich zu Eyeliner oder Kajal greifen, um ihn zu ziehen. Die Linie kann aber auch tätowiert werden. Wie dick und intensiv sie ausfallen soll, richtet sich nach den Wünschen der Kundin.

Wimpernkranzverdichtung
Bei der Wimpernkranzverdichtung wird ein Lidstrich zwischen den einzelnen Wimpernhärchen gesetzt, sodass die Wimpern voller und dichter aussehen. Hierbei muss ganz genau gearbeitet werden, denn die Wimpernkranzverdichtung verlangt absolute Feinarbeit.

Aquarell Lips
Aquarell Lips sind schöne, softe, schmolle, volle Lippen, die ganz natürlich aussehen. Gutes Permanent Make-up fällt heutzutage nicht mehr auf und sieht auch nicht künstlich aus. Möglich macht das im Falle der Aquarell Lips die sanfte Tätowiertechnik, bei der mit vielen eng gesetzten Punkten gearbeitet wird. Im Fachjargon spricht man von Dotwork Art.

Stardust Lidstrich
Ein Stardust Lidstrich sorgt mit den vielen kleinen Punkten, aus denen er sich zusammensetzt für eine softe Schattierung des Auges und somit für einen sexy Augenaufschlag. Die Stardust (dt.Sternenstaub) Technik gehört zur Familie der Dotwork-Art. Also zu einer Art des Permanent Makeup, bei der mit vielen, winzigen Punkten gearbeitet wird – für ein sehr natürliches Ergebnis.

Lidstrich am unteren Lidrand
Augen Permanent Make-up kann aber auch in Form eines Lidstrichs am unteren Lidrand angewandt werden. Wichtig zu wissen: Die Linie befindet sich dann unter den Wimpern, nicht aufd er Wasserlinie. Auch beim Unterlid können die Linien in unterschiedlichen Intensitäten gezeichnet werden.Frauen, die eine besonders dezente Variante wünschen, können eine Behandlung wählen, bei der in einer zurückhaltenden Farbe am Unterlid Punkte zwischen die Wimpern gesetzt werden.Dabei entsteht ein Look wie bei einem leicht verwischten Lidschatten.

Permanent Make-up Lippen
Die Konturen ihrer Lippen werden nachgezeichnet und ihre Lippenfarbe aufgefrischt wird. Dabei werden die Lippen mit Farbpigmenten so schattiert, dass sie wie frisch geschminkt aussehen und größer wirken. Eine gut gezogene Kontur kann die Lippen hervorheben. Mit dauerhaften Make-up können aber auch ungleichmäßige Lippen bis zu einem gewissen Grad ausgeglichen werden und schmale Lippen vergrößert werden.

Was sollte vor der Behandlung mit Permanent Make-up beachtet werden?
Im Prinzip sollte man sich auf die Behandlung mit Permanent Make-up ähnlich vorbereiten, wie aufeinen Besuch beim Zahnarzt. Der Konsum von Alkohol vor der Behandlung muss unbedingt vermieden werden. Selbstverständlich dürfen vor der Behandlung auch keine Medikamente eingenommen werden, die Blut verdünnen, wie zum Beispiel auch Aspirin.Auch auf die Einnahme von Penicillin haltigen Medikamenten und Antibiotika sollte im Vorfeld verzichtet werden. Ferner sollten Sie ein paar Tage vor der Behandlung intensive Sonnenbestrahlung vermeiden. Vor einer Lidstrichbehandlung bitte drauf achten, dass keine künstlichen Wimpern oder Wimpernverlängerungen angebracht sind, ebenso 1 Woche vorher auf Wimpern färben verzichten.Kontaktlinsen sollten am Tag der Behandlung entfernt werden, am besten eine Brille für diesen Tag des Eingriffes mitbringen.Auch sollte man sich auch körperlich wohl fühlen und entspannt sein.Dies steigert nicht nur die Vorfreude auf die gewünschte Verschönerung, sondern trägt auch dazu bei, dass das eigene Schmerzempfinden reduziert wird.Die Farbe könne sich sogar in den ersten zwei Tagen nach dem Stechen noch etwas intensivieren,aber danach löst sich die Kruste und nach etwa einer Woche kommt das Endergebnis zum Vorschein.

Was ist nach der Behandlung von Permanent Make-up zu beachten?
Natürlich sind die Stellen der behandelten Haut nach dem Eingriff irritiert und etwas gereizt. Die eingesetzten Farbpigmente müssen erst von der Haut dementsprechend aufgenommen werden und überschüssige Farbpigmente werden ca. 2-3 Tage nach der Behandlung wieder abgegeben.Dieser Überschuss, auch Schorf genannt, fällt nach diesem Zeitraum ab. Eine gewisse Wundheilung muss entstehen, bitte diesen keinesfalls abkratzen!Die angewendete Farbe wirkt bis dahin sehr farbintensiv und noch nicht wirklich natürlich. Man muss der Haut Zeit geben sich dem Farbstoff anzupassen.Nach dem Abfallen des Schorfes, beginnt sich der gewählte Farbton langsam zu entwickeln. Bei einer Behandlung der Lippen, zeigt sich der richtige Farbton erst nach ca. 3 Wochen. Bis dahinwirkt das Ergebnis eher blass und farblos. Bei Augenbrauen und Lidstrich kann dies bereits nachein paar Tagen geschehen. Um Hautirritationen zu vermeiden, sollte man nach dem Eingriff auf Make-up für ca. eine Woche verzichten. UV-Einstrahlung, Solarium, Sauna, Kontakt mit gechlortem Wasser und starke Hitzeeinwirkung sollten unbedingt für 2 Wochen vermieden werden.Kurz nach der Behandlung sollten die betroffenen Hautstellen mit dementsprechenden Wund- und Heilsalben sorgsam behandelt werden, wobei darauf zu achten ist, dass die Creme nicht mit den bloßen Fingern, sondern am besten entweder mit Einmalhandschuhen oder mit Wattestäbchen aufgetragen wird.

Veränderung der Farben
Schwarze Farbstoffe müssen nicht dunkel bleiben. Es kann passieren, dass sie nach einiger Zeit ins Gräuliche, Grünliche oder Bläuliche umschlagen. UV-Strahlung ist meist der Grund dafür. Sie kann die Farbe zudem schneller verblassen lassen. Wer dem entgegenwirken will, schützt sich vor zu viel Sonne und trägt Sonnencreme auf das Permanent Make-up auf.

Wie viel kostet ein Permanent Make-up?
Die Kosten für ein Permanent Make-up hängen natürlich von verschiedenen Faktoren ab und lassen sich nicht einfach pauschal beziffern. Schließlich ist jedes Gesicht und jedes Permanent Make-up so individuell wie der einzelne Mensch. Wichtige Punkte, die bei der Preisbestimmung für ein Make-up eine Rolle spielen: Umfang der Behandlung, Farbmenge und jeweiliges Einsatzgebiet.
Im Rahmen des ersten Beratungsgesprächs erhalten Sie einen individuellen Kostenplan für Ihr persönliches Permanent Make-up. Darin sind alle Faktoren enthalten, die bei einem Permanent Make-up eine Rolle spielen. Dies gilt auch für die Kosten der Nachbehandlung, welche ca. 3 bis 4 Wochen nach der ersten Sitzung stattfindet.

Telefon Icon

Kontakt

Tel.: 03 87 91 / 26 98          
E-mail:
haut-und-harmonie@gmx.de

Standort Icon

Standort

Haut & Harmonie
Inhaberin Elke Gensel
Große Straße 20
19336 Bad Wilsnack